IT-Infrastruktur

 

Der Lehrstuhl für Bildverarbeitung verfügt über eine hochmoderne Rechnerinfrastruktur, mit der die hochkomplexen Forschungsaufgaben umgesetzt werden können. Den wissenschaftlichen Mitarbeitern und Studierenden werden leistungsfähige Arbeitsplätze sowie sehr viel Speicherkapazität zur Verfügung gestellt. Dabei werden sie von einem eigenem IT-Team betreut, welches sich um die Abwicklung des Tagesgeschäfts, Supportanfragen und Planung von Projekten befasst.Innerhalb dieses Teams durchlaufen Auszubildende ihre dreijährige Berufsausbildung zum Fachinformatiker.

 

Rechneraustattung_LfB

Wir betreiben an unserem Lehrstuhl ein Hochleistungsrechencluster basierend auf HTCondor. Damit stellen wir den wissenschaftlichen Mitarbeitern und Studierenden eine sehr leistungsfähige Infrastruktur, die die Lösung komplexer Probleme mittels „Machine Learning“ erlaubt, zur Verfügung. Neben diversen dedizierten Clusterknoten rechnen sämtliche Desktoprechner des Lehrstuhls während des Leerlaufs mit und bieten somit eine hohe Anzahl an RAM, CPU und GPU-Ressourcen.

 


Wenn Sie an einer Ausbildung interessiert sind, schauen Sie doch mal auf den Seiten der RWTH Berufsausbildung vorbei. Bei weiteren Fragen, auch zur IT-Infrastruktur, wenden Sie sich an Daniel Brückner.